Wahlkalender 2019

Im Wahlkalender finden Sie alle Termine zur Kirchengemeinderats- und Synodalwahl. Eine Übersicht der Termine können Sie im Downloadbereich herunterladen.

Sie wollen an alle Termine von Ihrem Outlook-Kalender erinnert werden? Dann laden Sie sich den Wahlkalender in Ihr Outlook.

  • add Mai

    bis 31.05.

    • Ummeldung von Gemeindemitgliedern, die in einer anderen Kirchengemeinde wählen möchten (anstatt in der Gemeinde ihres Wohnsitzes)
  • add Juni

    bis 15.06. 

    • Meldungen einer Ummeldung an das Referat Informationstechnologie (Meldewesen) beim OKR, Änderung in der Wählerliste
    • Bildung von Abstimmungsbezirken
    • Bestimmung von Zeit und Ort der Wahl
  • add Juli/ August

    möglichst bis 21.07.

    • Bestellung der Ortswahlausschüsse und der örtlichen Wahlausschüsse sowie deren Vorsitzende und Stellvertreter (Bildung vor der Sommerpause dringend empfohlen, spätestens bis 25.10.)
    • Beschluss über die Anlegung der Wählerliste (Frist: 25.10.) 

     

    28.07. oder 04.08. 

    • Bekanntgabe des Beschlusses zur Anlegung der Wählerliste. Hinweis geben: Gemeindeglieder mit mehreren Wohnsitzen können wählen, welcher Kirchengemeinde sie angehören wollen.
    • Bekanntgabe des Wahltages im Hauptgottesdienst und auf andere geeignete Weise. Hinweise geben: auf die Möglichkeit und die Voraussetzungen der Briefwahl, sowie Aufforderung zur Einreichung von Wahlvorschlägen spätestens am 22.09.)
  • add September

    bis 08.09.

    • Ggf. Aufforderung zur Anmeldung in die Wählerliste (Hinweis: Anmeldung bis spätestens 25.10.)

     

    15.09.

    • Nochmalige Aufforderung der Gemeinde zur Einreichung von Wahlvorschlägen zur Synodal- und KGR-Wahl

     

    22.09.

    • Spätester Termin für die Aufforderung zur Einreichung von Wahlvorschlägen im Hauptgottesdienst und auf andere geeignete Weise

     

    29.09. - 19.10.

    • Prüfung der Wählerliste und vorläufiger Abschluss
 
  • add Oktober

    04.10.

    • Frist: Einreichung von Wahlvorschlägen zur Synodalwahl, bei zu wenigen Vorschlägen Verlängerung bis 25.10.

     

    sofort nach dem 04.10.

    • Prüfung der Wahlvorschläge, Beseitigung von Beanstandungen
    • Zusammenstellung der gültigen Wahlvorschläge zum Gesamtwahlvorschlag
    • Wenn erforderliche Bewerberzahl nicht erreicht: Bekanntgabe einer Fristverlängerung um drei Wochen im Hauptgottesdienst und auf andere geeignete Weise
    • Übermittlung des Gesamtwahlvorschlages an Ortswahlausschüsse (Frist: 17.11.)

     

    bis 07.10.

    • Entscheidung, ob die allgemeine Zusendung der Briefwahlunterlagen ausgesetzt wird

     

    bis 11.10. 18 Uhr 

    • Kandidierende für die Synodalwahl: Einreichung der Daten für die gemeinsame Versendung von Wahlwerbung der Wahlbewerber an das Evangelische Medienhaus Stuttgart

     

    19.10.

    • Frist: Anlegen der Wählerliste

     

    20.10. 

    • Bekanntgabe zur Einsicht der Wählerliste, Bekanntgabe im Hauptgottesdienst und auf andere geeignete Weise


    21.10. - 25.10.

    • Auflegung zur Einsichtnahme in die Wählerliste

     

    25.10. 18 Uhr 

    • Frist für Gemeindemitglieder: Einreichung von Wahlvorschlägen zur KGR-Wahl und Frist für Einsprachen gegen die Wählerliste
    • Nachfrist: Einreichung von Wahlvorschlägen zur Synodalwahl

     

    sofort nach 25.10. 18 Uhr 

    • Prüfung der Wahlvorschläge zur KGR-Wahl, Beseitigung von Beanstandungen innerhalb von drei Tagen ab Unterrichtung, sofern vom Ortswahlausschuss keine andere Frist gesetzt wurde
    • Wenn erforderliche Wahlbewerberzahl nicht erreicht: Bekanntgabe einer Fristverlängerung zur Einreichung weiterer Wahlvorschläge um eine Woche, auch im Hauptgottesdienst am 27.10. (Fristende: 03.11.)

     

    ab 26.10. 

    • Benachrichtigung der Wahlberechtigten (Zusendung der Briefwahlunterlagen und Stimmzettel)
    • Ggf. Bekanntgabe der Fristverlängerung zur Einreichung weiterer Wahlvorschläge bis 04.11.
  • add November

    bis 03.11.

    • Ggf. Beseitigung von Beanstandungen und/oder Mängeln von Wahlvorschlägen

     

    ab 04.11.

    • Ggf. Antrag auf Aussetzung der unechten Teilortswahl (wenn öffentliche Bekanntgabe der Fristverlängerung zur Einreichung weiterer Wahlvorschläge am 27.10.)
    • Ggf. Einberufung der Gemeindeversammlung (wenn öffentliche Bekanntgabe derFristverlängerung zur Einreichung weiterer Wahlvorschläge am 27.10.)

     

    bis 05.11.

    • Ggf. Entscheidungen über Einsprachen gegen die Wählerliste

     

    17.11.

    • Frist: Übermittlung des Gesamtwahlvorschlages der Synodalwahl an Ortswahlausschüsse

     

    bis 19.11.

    • Frist für Visitator: Entscheidungen über Beschwerden zu Einsprachen gegen die Wählerliste

     

    bis 24.11.

    • Zusammenstellung der Wahlvorschläge zum Gesamtwahlvorschlag, Anfertigung der Stimmzettel
    • Öffentliche Bekanntgabe des Gesamtwahlvorschlages sowie von Zeit, Ort und Vorgang der Wahl im Hauptgottesdienst und auf andere Weise; ggf. Bekanntgabe, dass keine KGR-Wahl stattfindet
    • Aushändigung der Stimmzettel an die Wahlberechtigten

     

    bis 28.11. 18 Uhr

    • Ggf. Erteilung von Briefwahlscheinen
    • Entgegennahme von Anmeldungen zur Wählerliste

     

    bis 28.11.

    • Abschluss der Wählerliste (ist unter Verschluss zu nehmen)
  • add Dezember

    bis 01.12.

    • Wahlhelfer anfragen

     

    01.12. 

    • Tag der Kirchenwahl

     

    Am 08.12.

    • Bekanntgabe des Wahlergebnisses im Hauptgottesdienst und auf andere geeignete Weise

     

    bis 15.12. 24 Uhr

    • Wenn Bekanntgabe des Wahlergebnisses am 08.12.: Frist für Einsprachen gegen die Wahl

     

    ab 16.12.

    • Bei Bestätigung der Gültigkeit: Vernichtung der Stimmzettel der KGR-Wahl möglich

     

    am 22.12.

    • Frühester Termin für die Amtseinführung der neuen KGR-Mitgliede
  • add Jahr 2020

    15.02. 

    • Sitzung der Landessynode: Entscheidung über Gültigkeit der Wahl

     

    ab 15.02. 

    • Bei Bestätigung der Gültigkeit der Synodalwahl im Amtsblatt der Landeskirche: Vernichtung der Stimmzettel der Synodalwahl und Wählerlisten möglich (datenschutzkonform)

     

    bis 30.11.

    • Eingang von Anträgen auf Zuschuss zu den Wahlwerbungskosten der Kandidatinnen und Kandidaten und der Vertrauensausschüsse auf Auslagenerstattung beim Evangelischen Oberkirchenrat